ein altes Motiv + ein neueres Motiv

ich gestehe hiermit offen ein, ich schäme mich nicht dafür, was ich gestern getan habe. ich habe mir gestern einen Strauß Blumen gekauft, bin aus dem Geschäft, geradeaus, bin auf einen Mistkübel zugesteuert, praktisch platziert, und ohne äußere Regungen außer den zu erwartenden hab ich den vor Sekunden gekauften Strauß in den Mistkübel gestopft. einfach nur werfen wäre nicht gegangen, von Fern wäre er vielleicht sogar abgeprallt, von Nah wäre er einfach sitzen geblieben auf der Öffnung. auch ein schönes Bild eigentlich.
ich schäme mich nicht dafür, dass ich gestern nur achtzig Minuten geschlafen habe. ein Großelternteil von mir ist sicherlich gerade achtzig, das ist nichts, wofür man sich schämen muss. genauso wenig für das Geschrei, das ich jedes Mal veranstaltet hab, wenn mir jemand im Weg stand. (gestern, nicht immer. für immer wäre mir so etwas zu anstrengend. nicht, dass ich mich dafür schämen müsste ausgelaugt zu sein, aber es ist nichts, was ich persönlich für erstrebenswert empfinde.) wörtlich, nicht im übertragenen Sinne. für metaphorische Dinge hätte ich nur metaphorische Schreie übrig, das wäre wirkungslos. richtig im Weg stehen, auf der Straße etwa. oder vor den Türen der öffentlichen Verkehrsmittel. (hinter den Türen, besser gesagt, aus meiner Perspektive.)
ich muss mich nicht dafür schämen, dass ich gestern extra lang und extra oft und absichtlich zu Stoßzeiten herumgefahren bin, nur um Menschen anzuschreien, die sich nicht benehmen können.
ich schäme mich nicht dafür, dass ich vom ganzen Geschrei Halsweh bekommen habe, vom Geschrei und auch vom Mangel an geputzten Zähnen. noch weniger schäme ich mich dafür, dass dieses Halsweh eine Genugtuung war. es zeigte mir, dass die Abwesenheit meiner Scham Wirkung zeigte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s